S(p)eedkits

Mit Biogas zu besserer Hygiene beitragen: EU-Projekt konzipiert mobile Kleinbiogasanlagen für Flüchtlingslager

Organisationen wie das Rote Kreuz beschäftigen sich schon lange mit der Konzipierung von mobilen Notfalleinheiten für den Einsatz in Krisengebieten, die innerhalb von 72 Stunden einsatzbereit sind. Um Epidemien wie Cholera oder Typhus vorzubeugen, die bei mangelnder Hygiene in Notfallagern ein großes Problem sind, wurde nun beschlossen, diese Notfalleinheiten um eine weitere Komponente zu ergänzen: In mobilen Biogasanlagen sollen die in den menschlichen Fäkalien vorhandenen pathogenen Keime abgetötet werden.

Projekt gefördert über das Das Internationale Biogas- und Bioenergie-Kompetenzzentrum (IBBK Fachgruppe Biogas GmbH, Kirchberg an der Jagst) ist deutscher Partner des aus zwölf europäischen Einrichtungen bestehenden Konsortiums. Die englische Bechreibung lautet: Rapid deployable kits as seeds for self-recovery, abgekürzt S(p)eed-Kits. Partner sind unter anderem das Niederländische Rote Kreuz, andere humanitäre Organisationen sowie Firmen und Forschungseinrichtungen.

Zu den Aufgaben der IBBK gehören zum einen die Entwicklung eines mobilen Sammelsystems, das in der Lage sein muß, die menschlichen Exkremente aus den in den Lagern verteilten Toiletten bedienerfreundlich und sauber aufnehmen zu können. Eine weitere Herausforderung ist die Entwicklung der eigentlichen Biogasanlage: Diese muß mit den gegebenen Substraten – menschlichen Exkrementen und organischen Abfällen, wie sie bei der Feld- und Küchenarbeit anfallen – zuverlässig betrieben werden können. Desweiteren soll die Anlage leicht und gleichzeitig stabil gebaut sein, sie muß einfach auf- wie abzubauen und einfach zu betreiben sein.

Der eigentliche Fermenter soll in seiner Form flexibel sein, gleiches gilt für einen möglichen Gasspeicher. Die Auswahl der richtigen Materialien ist von größter Bedeutung, denn sie müssen UV- und hitzebeständig, sowie reiß- und stichfest sein. Der Zweck dieser Biogasanlage ist primär, die pathogenen Keime der menschlichen Ausscheidungen abzutöten. Dies stellt die Experten vor viele Fragen zu den optimalen Werten für die Betriebsparameter: Temperatur, Verweilzeiten, Substratzusammensetzungen und anderes. Erst zweitrangig soll die Anlage auch Biogas produzieren, das die Menschen zum Kochen und Heizen nutzen können. Die geschätzte Menge an Biogas pro Einheit wird allerdings nur die Grundversorgung mit Brennstoff sicherstellen können, da der Energiegehalt der eingesetzten Substrate eher gering ist.

Trotzdem läßt sich durch die Nutzung des anfallenden Biogases eine nicht unwesentliche Menge an fossilen Brennstoffen ersetzen. Eine Lösung muß auch für die Versorgung der elektrischen Komponenten der Anlagemgefunden werden. Dazu gehören Rührwerke und die Umwälzpumpe für die Fer menterheizung. Außerdem muß sichergestellt werden können, daß der Fermenter ausreichend geheizt wird. Für den anfallenden Gärrest muß ebenfalls eine handhabbare Lösung erarbeitet werden. Kann der Gärrest nicht landwirtschaftlich in unmittelbarer Nähe zum Lager genutzt werden, besteht nur die Möglichkeit, ihn in einem Speicher zu sammeln und abzutransportieren.

www.speedkits.eu



S(p)eedkits Projekt

Im Rahmen des Projektes hat das IBBK die Aufgabe, eine mobile Kleinbiogasanlage für rund 200 Menschen zu entwickeln, die vorwiegend mit den anfallenden Exkrementen betrieben werden soll. Durch eine thermophile Führung des Gärprozesses werden die pathogenen Keime vernichtet und somit das Risiko hygienebedingter Epidemien deutlich verringert.

IBBK News 2 yrs old

S(p)eedkits Project: Setting up a mobile biogas digester

Just before Christmas IBBK has sent their prototype to Saron, South Africa for testing[mehr]


Absatz

IBBK News 4 yrs old

European project #S(P)EEDKITS: Testing Novel Shelter Solutions in the Sangnioniogo Refugee Camp in Burkina Faso

How advanced textile materials for shelters can improve the lives of refugees[mehr]


Absatz

IBBK News 4 yrs old

"rapid deployable kits as seeds for self-recovery" = S(p)eedkits

Presentation of the speedkits project by #IBBK CEO and Senior #Biogas Expert Michael Koettner at the 19th annual International Sustainable Development Research Conference #ISDRC19 in South Africa 2nd July 2013[mehr]


Absatz

IBBK News 5 yrs old

IBBK auf der 20. European Biomass Conference und Fachausstellung

18 - 21 Juni 2012, Mailand [mehr]


Absatz